Profil

Less Plus ist ein kollaboratives und experimentelles Studio, das in den Bereichen von Architektur, Stadtplanung und Design tätig ist. Das Studio wurde 2021 durch Nils Martens und Philipp Valente gegründet. Der Name Less Plus weist auf das Gleichgewicht von Leere und Inhalt hin. Ein weiteres Hauptthema ist das stetige Ziel, Theorien und Praxis in Einklang zu bringen.

Das Studio erkundet dabei die Grenzen der Disziplinen und entwirft permanent Projekte und Objekte mit experimentellen und innovativen Zielen. Less Plus legt bei jedem Projekt, das sie durchführen, die gleiche konsequente Aufmerksamkeit auf den Kontext, den Prozess und das Detail.

Mitarbeitende

Nils Martens (Bottrop, 1987) ist Architekt und schloss 2015 sein Studium an der Fachhochschule Dortmund ab. Bereits seit 2013 sammelte er umfassende Erfahrungen in allen Leistungsphasen der Architektur. Dabei betreute er die Projekte von der ersten Skizze bis zur Fertigstellung der Gebäude.

Nach zwei Jahren der Anwartschaft erlang er 2017 die Vorlageberechtigung und gründete das Büro Nils Martens Architektur in Bottrop. Durch die Zusammenarbeit mit Less Plus und VIR.works konnten zahlreiche Projekte geplant und realisiert werden. Hierdurch wuchs das Büro schnell über die Stadtgrenzen hinaus und führte schließlich zur Neugründung zusammen mit Philipp Valente.

Nils Martens ist seit 2024 Mitglied im Bund deutscher Architektinnen und Architekten (BDA).

Philipp Valente (Dortmund, 1991) ist Architekt und schloss 2019 sein Studium an der Technischen Universität München mit Auszeichnung ab. Im selben Jahr gründete er das Architekturbüro Less Plus in Dortmund.

Er arbeitete mit renommierten Architekturstudios wie Nikken Sekkei (Tokio, Japan), RCR Arquitectes (Olot, Spanien) und Peter Haimerl . Architektur (München, Deutschland) zusammen.

Er studierte unter anderem an der Universität von Lissabon und forschte an der Universität Tokio bei Prof. Kengo Kuma im Kuma Lab.

Er wurde für den Hans-Döllgast-Preis, das JSPS-Stipendium und das Stipendium der Baumeister Akademie ausgezeichnet. Er erhielt zudem eine Förderung für die Einrichtung eines Projektbüros in Dortmund und ist Architect in Residence Fellow der Jungen Akademie in Berlin 2020.

Philipp Valente ist seit 2023 Mitglied im Bund deutscher Architektinnen und Architekten (BDA).
Zudem ist er Wettbewerbsberater und Vorsprecher im Wettbewerbsbeirat der Architektenkammer NRW für den Regionalverband Ruhr (RVR).

Während Ihres Fachabiturs in Gladbeck hatte Edona ein Praktikum bei Less Plus absolviert und sich daraufhin entschieden dort eine Ausbildung als Bauzeichnerin zu beginnen.

Schon während Ihrer Kindheit hatte sie eine starke Faszination für die gebaute Umwelt und ein zeichnerisches Talent, mit welchem sie nun das Team tatkräftig unterstützt.

Ausgebildet an der Technischen Universität Dortmund hat Iris im Bachelor und Master ein starkes Verständnis für das Zusammenführen von technischen und ästhetischen Anforderungen an ein Gebäude erworben.

Sie erhielt für Ihre Bachelorthesis zum Thema „Hallenbad“ den Förderpreis eines bekannten deutschen Architekturmagazins. Mit ihrer Affinität für CAD-Programme ergänzt sie das Team zudem durch sinnvolle Strukturen und optimierte Arbeitsabläufe.

Ausgebildet an der Technischen Universität Dortmund, sowie der Politecnico di Milano hat Leonie ein ganzheitliches Denken von Entwurf und Gebautem. Während ihres Masterstudiums im Bereich Architektur und Städtebau mit Vertiefung der ressourceneffizienten Baukonstruktion wurde sie mit dem Deutschlandstipendium ausgezeichnet.

Bei Less Plus ist sie bestrebt architektonische Räume zu schaffen, die sowohl den Kontext aufgreifen wie soziale Interkation thematisieren und dennoch eine gewisse Eigenständigkeit entwickeln.

Ausgebildet an der Hochschule Bochum hat sich Sara ein umfangreiches Wissen über den Entwurf und die Kommunikation durch Architektur aufgebaut. Während ihres Bachelorstudiums gewann sie den ersten Preis im Dachwelten-Wettbewerb und wurde mit dem Deutschlandstipendium ausgezeichnet.

Das Team von Less Plus unterstützt Sara im Bereich der Entwurfs- und der Ausführungsplanung, um Architektur zu schaffen, die mit ihrer Umgebung im Einklang steht und dennoch ihre eigene Sprache entwickelt. Außerdem unterstützt Sara das Studio Less Plus in der Öffentlichkeitsarbeit, setzt sich mit den kreativen Konzeptentwicklungen der Architektur, dem Managen der Homepage, sowie mit der Außenkommunikation auseinander.

Ausgebildet als Bauzeichnerin an dem Berufskolleg Glockenspitz in Krefeld und durch die Erfahrungen aus verschieden großen Projekten im Retail Design hat Saskia ein großes Verständnis für Branding durch physische Räume, Materialität und Form gewonnen.

Bei Less Plus nutzt sie diese Fähigkeiten, um Designprojekte zu unterstützen und Raumprogramme in schlüssige Funktionsabläufe zu überführen.

Ausgebildet an der Hochschule Bochum unterstützt Tim das Studio Less Plus in der Entwurfs- und Ausführungsplanung, zudem setzt er sich mit der Umsetzung unserer Projekte auf der Baustelle auseinander, wodurch er den gesamten Planungsprozess der Architektur begleitet.

Während seines Bachelorstudiums wurde er mit dem ersten Platz für den Städtebau-Ideenwettbewerb „Agri-Urbane Siedlungsmodelle“ ausgezeichnet.

Aufgrund ihrer Faszination an kreativem Entwerfen und der Begeisterung für den gebauten Raum hat sich Vivien für den Beruf des Bauzeichners entschieden und Ihre Ausbildung bei Less Plus erfolgreich abgeschlossen. Im Anschluss setzte Vivien ihre Ausbildung an der Hochschule Bochum mit einem Architekturstudium fort. 

Sie unterstützt das Team durch ihre präzisen Zeichnungen und ihre Überzeugung durch gutes Design zur Langlebigkeit der Architektur beizutragen.

Standort Bottrop

Durch seine ungebändigte Energie sorgt Manni stets für gute Laune und integriert spielerisch kleinere Pausen in den Büroalltag. Darüber hinaus ist er aber auch für die Fitness des Teams zuständig und fordert somit hin und wieder zu Spaziergängen auf.

Standort Dortmund

Ruffy ist als Bürohund von Less Plus ein wichtiger Akteur in der Akquise und Kundenbetreuung. Durch seine starke Empathie trägt er als Feel Good Manager zum positiven Büroklima bei und hilft mit seiner verspielten Art bei der Stressbewältigung.

Zusammenarbeit

VIR.works ist ein junges Duo mit Schwerpunkt im Bereich der Architekturkommunikation. Zusammen wurde bereits eine Vielzahl von Projekten konzipiert und visualisiert. Das Team ist Teil der Bürogemeinschaft Studio. in welcher wir ebenfalls mit unserem Dortmunder Standort vertreten sind.